Vorwort

 

Wie würden Sie reagieren, wenn Ihnen ein langjähriger Mitarbeiter offenbaren würde, dass er die Krankheit Epilepsie hat????

Hätte Sie in einem Bewerbungsverfahren Bedenken, wenn es um die Einstellung eines Bewerbers mit Epilepsie geht????

Was bedeutet es überhaupt für einen Arbeitgeber, Menschen mit

Epilepsie zu beschäftigen????

 

Bei näherer Betrachtung werden Sie feststellen, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Epilepsie haben in der Regel die gleichen Fähigkeiten und Fertigkeiten wie andere Beschäftigte.

Wenn sie die gewünschten Anforderungen erfüllen, spricht sicherlich einiges dafür, sie einzustellen bzw. auch weiterhin zu beschäftigen.

 

 

- Menschen mit Epilepsie haben, wie zahlreiche Untersuchungen

gezeigt  haben, oft Schwierigkeiten eine Arbeitsstelle zu finden.

Daher sind sie als Arbeitnehmer besonders Motiviert, gute Arbeit zu leisten.

 

 

- Oft haben Arbeitgeber die Befürchtung für einen Unfall in Folge eines epileptischen Anfalls haften zu müssen. Wichtig zu wissen ist aber:

Solange die Allgemeinen Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden, kommen Sie als Arbeitgeber Ihrer Pflicht nach ( hier gibt ein Arbeitsmediziner Auskunft). Bei einer aktiven Epilepsie sollte man besondere Vorkehrungen treffen, wenn das alltägliche Gefahrenrisiko überschritten wird.

 

- Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Epilepsie können über die gleichen fachlichen und menschlichen Fähigkeiten verfügen, wie ein anderer Beschäftigter auch. Eine Beeinträchtigung der Leistung tritt nur während eines Anfalls auf.

 

In den Nachfolgenden Rubriken finden Sie Informationen über diese Themen

 

 

 

 

https://www.facebook.com/pages/Epilepsie-bleib-Cool/180563525365123?ref=hl https://www.facebook.com/pages/Fans-von-Epilepsie-bleib-Cool/176324612479199?ref=hl

Nach oben